Omas altes Haus und seine Macken

omas-altes-haus-einrichtung-diy-renovierung-blog

Hallo erstmal an alle, die sich für Omas altes Haus interessieren. Omas altes Haus ist mein Projekt, für mich selbst, denn ich bin in diesem Haus groß geworden und es liegt mir sehr am Herzen. Aber was ist Omas altes Haus eigentlich? Das ist der Codename für mein Projekt, ein Projekt rund um das Haus, wo ich lieben, lachen und leben gelernt habe. Wo ich Glück und Liebe, aber auch Trauer und Schmerz verarbeitet habe. Wo meine Familie lebt und auch wo Oma lebt. Oma ist mittlerweile 93 Jahre alt und in ihrem Haus wohnt sie seit 1963. Eine lange Zeit für ein Haus, in dem leider viel zu wenig getan wurde im Laufe der Jahre. Es kamen einige Schicksalsschläge und zurück blieben Holzdecken, alte Badezimmer, über 40 Jahre alte Küche und eine Menge Renovierungsarbeiten. Unter anderem ein Wasserschaden im Keller, der zusätzlich noch während eines Unwetters Zustande kam.

Aber wieso erzähle ich euch das alles? Weil ich mir vorgenommen habe, nach und nach das Haus wieder auf Vordermann zu bringen. Das Haus in dem ich mich wohl fühle, das Haus mit dem ich viele Erinnerungen verbinde und in das ich mich in vielen Lebzeiten zurück wünsche.

Einige Renovierungen und Neuerungen haben wir bereits getan, aber mit diesem Blog möchte ich unsere Fortschritte festhalten und vielleicht auch den ein oder anderen da draußen motivieren, in seinem Eigenheim Gas zu geben.

Euch werden einige DIY’s, Renovierungsarbeiten, Möbel-, Shopping und Aufwertung und sicherlich noch die ein oder andere Überraschung erwarten. Also nichts wie los an den Pinsel, den Schraubenzieher und die Säge! Säge…? Na gut. Von mir aus an den Hammer!

Schreibe einen Kommentar


*